Im Oktober in der Citykirche

20190704_122929 Kopie 2_klein (c) Christoph Simonsen
2020_10_Kirche in Coronazeiten (c) Chr. Simonsen

Neues aus der Citykirche

Ich bin sehr dankbar, dass unter den gegebenen Schutzmaßnahmen, die uns durch die Covid-19 Pandemie gesetzt sind, die Gastfreundschaft der Citykirche in unserer Stadt auf verschiedenste Weise wahr- und angenommen wird. Die Weite im Innenraum unserer Kirche ermöglicht es Verbänden und Vereinen, ihre Veranstaltungen durchführen zu können, die in den eigenen Räumen aufgrund der Abstandsregelungen nicht möglich sind.

Unsere Überzeugung „Kirche für die Stadt“ zu sein, bewahrheitet sich insofern gerade in diesen ungewissen Zeiten für viele Bürgerinnen und Bürger, die ehren- oder hauptamtlich den Zusammenhalt der Menschen stärken und fördern möchten. Wir sind gerne „Kirche für die Stadt“, weil wir gerne „Kirche mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt“ sind.

Was nicht mehr selbstverständlich ist, weil Kirche mehr denn je in Gefahr steht, sich von den Lebensrealitäten der Menschen zu entfernen und der Überzeugung anhängt, die Menschen neu „evangelisieren“, also christlich neu erziehen zu müssen, ist gerade unser Bemühen hier in der Citykirche, die Lebenswirklichkeiten der Menschen hineinzuholen und von den Erfahrungen der Menschen her zu lernen. Deshalb bin ich als Leiter der Citykirche dankbar, dass unsere Gastfreundschaft so geschätzt wird von Verbänden und Vereinen, von der Stadtverwaltung und verschiedensten Institutionen, und sie ihr Suchen nach Wegen in die Zukunft mit uns als Kirche vernetzen.

Darüber hinaus aber ist bei uns auch der Mut gewachsen, wieder eigene Akzente zu setzen. So laden wir ab Oktober wieder ein zu den sonntäglichen Gottesdiensten am 1. Sonntag des Monats um 19.30 Uhr mit Herrn Pfr. Bruners und am 3. Sonntag des Monats zum ‚good night time Gottesdienst‘ um 20.30 Uhr.

Darüber hinaus möchten wir Euch und Ihnen ein neues Format vorstellen:

„Nach-Denk-liches: Annäherungen an Zeitgenössisches in Bild und Ton“.

Auch am 3. Sonntag jeden Monats um 19.30 Uhr laden wir ein zu einer Abendmatinee, zu der jeweils die Arbeit einer/eines Künstler*in vorgestellt wird und sprachlich wie musikalisch interpretiert wird; dazu möchten wir ausdrücklich auf das Können zeitgenössischer Künstler*innen und Interpret*innen zurückgreifen. Am 18. Oktober um 19.30 Uhr darf ich zwei neue Arbeiten von Maria Lehnen vorstellen, die musikalisch interpretiert werden von Gesine und Martin Lersch. Herzliche Einladung schon heute.

Unsere kleine Ausstellung „Wat’n Glück“ mit Kinderbildern hat dankenswerter Weise einen sehr wohlwollenden Anklang gefunden, so dass sich einige der kindlichen Künstler*innen, die heute schon erwachsen sind, erstaunt gezeigt haben darüber, wie begabt sie doch sind. Die Bilder, die die ehemalige Lehrerin – Gott sei es gedankt – gehütet hat, sollen nun den eigentlichen Besitzer*innen wieder zurückgegeben werden. Deshalb laden wir die groß gewordenen Kinder herzlich ein, ihre Kunstwerke am 10. Oktober von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Citykirche in Empfang zu nehmen. Dann ergeben sich gewiss spannende Gespräche miteinander, worauf ich mich schon heute freue.

Am 27. Oktober um 19.00 Uhr lädt der Kolpingverband anlässlich des Gedenktages der Seligsprechung von Adolf Kolping zu einem Gebet ein.

Den ganzen Monat ist die Ausstellung „Der rote Faden“ noch zu sehen. Diese Ausstellung zieht sich mit verschiedensten Exponaten durch die ganze Stadt im öffentlichen Raum und erinnert an die Zeiten der Weberstadt Mönchengladbach.

 

2020_10_Kirchenführer Kopie (c) Chr. Simonsen

Und zu guter Letzt noch der Hinweis auf unseren neuen Kirchenführer, der in besonderer Weise die historische Bedeutung unserer Citykirche in einen Kontext mit der heutigen Nutzung setzt und die einmaligen künstlerischen Werke sowie die liturgischen Elemente geistlich vorstellt und interpretiert. Dieser ist gegen eine Spende gern zu erwerben (Herstellungswert ca 5,00 €). Die erste Auflage war innerhalb von 3 Wochen bereits vergriffen, so dass wir schon eine weitere in Auftrag geben mussten.

Euch und Ihnen allen einen herzlichen Gruß aus der Citykirche

Euer und Ihr

Christoph Simonsen

 

20190524_Fensterausschn_171106 (1) Kopie (c) Christoph Simonsen