Sag NEIN zu ... sag JA zu...

68822488_2512295935459698_4244906050551021568_o (c) MSSQ
68822488_2512295935459698_4244906050551021568_o
Sa 7. Sep 2019
Ursula Fabry-Roelofsen

 

 

 

 

Die Ferienzeit ist zu Ende, der Alltag nimmt die meisten von uns wieder gefangen. Hoffentlich können wir noch  lange in uns bewahren, was doch in der Urlaubszeit so wohltuend gewesen ist: Gelassenheit, Ruhe, Freude und Dankbarkeit. Und vielleicht nehmen wir auch einige neue Gedanken und Erfahrungen, die uns bereichert und im Herzen geweitet haben, mit hinein in die nächste Zeit. Deshalb sei daran erinnert: Dieser Augenblick in der Weltgeschichte, in der so viel Ausgrenzung, so viel Missmut, so viel Gleichgültigkeit mit Händen zu greifen ist, braucht Menschen, die ein klares "Nein" sagen zu Überheblichkeit und Arroganz und ein noch klareres "Ja" zu Menschlichkeit.

Das Lied von Konstantin Wecker "Sag nein" erinnert mich immer wieder daran, "JA" zu sagen: Ja zu einem Land, das offen ist für verfolgte und in Armut lebende Menschen. Ja zu einer Kirche, die mehr den Menschen im Blick hat als ihre Tradition. Ja zu einer Vielfalt von Lebensentwürfen, die als Bereicherungen wahrgenommen werden und nicht als Verwerfung. Sag Nein zu allem was zu Unfrieden, Neid und Besitzgier führt; sag Ja zu allem, was verbindet.

https://youtu.be/qHXl9tGayns