Autorinnenlesung am 5. Oktober um 19.00 Uhr

Plakat N.Hespers 24.08.21 (c) CK MG
Plakat N.Hespers 24.08.21
Datum:
Di. 5. Okt. 2021
Von:
Christoph Simonsen

„Mein Opa, sein Widerstand gegen die Nazis und ich“

 

Autorinnenlesung mit Nora Hespers

 

 Dienstag, 5.1o.2o21, 19.oo Uhr

 in der Citykirche in Mönchengladbach

 

 

    Theo Hespers, 19o3 in Mönchengladbach geboren, ist wohl der bekannteste Widerstandskämpfer unserer Stadt. Schon früh engagierte er sich gegen den aufkommenden Nationalsozialismus, wurde verfolgt, musste mit seiner Familie ins Ausland fliehen und setzte von dort aus seinen Widerstand fort. 1942 wurde er verhaftet und im September 1943 in Berlin hingerichtet.

 

    Nora Hespers, 1978 geboren und Theos Enkelin, berichtet in ihrem Buch faktenreich und sehr lebendig vom Leben ihres Großvaters – von seiner Prägung durch Kirche und Jugendbewegung, über seine Ziele, bis zu seiner Rolle im Widerstand.

 

    Sie erzählt aber auch vom Leben der Familie Hespers auf der Flucht und im Exil und insbesondere davon, wie die traumatischen Erfahrungen in dieser Zeit ihren Vater Dirk Hespers als Kind bis zu seinem Lebensende geprägt haben.

 

    Über die Darstellung der eigenen zugleich spannenden und tragischen Familiengeschichte zeigt Nora Hespers auf, wie die Zeit des Nationalsozialismus sogar über Generationen hinweg ihre schlimmen Spuren in den Menschen hinterlassen hat. Deshalb spannt die Autorin in ihrem Buch auch den Bogen bis in die heutige Zeit, in der antisemitische und rassistische Tendenzen wieder erschreckend zu Tage treten. Auf diese Weise und auch als Podcasterin engagiert sie sich dafür, dass Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus als das erkannt werden, was sie sind: menschenfeindliche Ideologien, die wir nicht mehr zulassen dürfen. 

 

    Der Eintritt ist frei;

um eine Spende wird gebeten.